Muschicraft: feministisches Craftbier aus Ottakring.

Alles begann an einem heißen Junitag 2020, die Gründerin von Muschikraft Sophie Tschannett war mit einer sehr guten Freundin namens Maja an der alten Donau Bootfahren. Während die beiden Sonne, Dosenbier und Zigaretten genossen, erzählten sie sich gegenseitig was sie aktuell so beschäftigte.

Kontaktdaten -Muschikraft Craftbier

Unter anderem erwähnte Maja eine Story aus ihrer Arbeit, wo sie auf Grund der Tatsache, eine Frau zu sein, von ihren Chefs despektierlich behandelt wurde. Die Reaktion von Maja auf das Verhalten ihrer Chefs war großartig und klug zu gleich. Sophie kommentierte das mit folgenden Worten: „Eh klar, du hast halt auch die ur Muschikraft“. Die Wortkreation war geboren
und ließ Sophie auch nicht mehr los.

Anfangs war unklar, was sie konkret mit dem Wort Muschikraft anstellen wollte. Eins war ihr jedoch von Anfang an bewusst, sie wollte es nutzen, um feministische Inhalte und Anliegen
auszudrücken. Als erstes entwarf sie Muschikraft Sticker und vertrieb diese in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Den Erlös spendete sie an Frauenhäuser in Österreich. Nach und nach kamen immer mehr feministische Produkte hinzu, wie zum Beispiel von ihre gemalte Bilder, T-Shirts und Socken. Die Sachen erfreuten sich großer Beliebtheit und schon damals spielte Sophie mit dem Gedanken ihren Job als Sozialarbeiterin zu kündigen, um sich selbstständig zu machen. Die Angst zu versagen und in dieser patriarchalen und kapitalistischen Welt nicht bestehen zu können war jedoch zu groß. Weil: it ́s a mens world.

Im Sommer 2021 kam dann die alles entscheidende Idee auf, angelehnt an den Namen Muschikraft, künftig Muschicraft Bier brauen zu wollen. Angesteckt und inspiriert von dieser Idee begann
Sophie über den österreichischen Biermarkt zu recherchieren und musste feststellen, dass auch das Bierbusiness (noch) total in Männerhand war. Enttäuscht und wütend über diese Tatasche,
beschloss sie den Versuch zu wagen, die heimische Bierszene künftig aufzumischen.

  • Bestärkt in dem Gedanken endlich ein inklusives Bier für alle Geschlechtsidentitäten anbieten zu können und mit den gängigen Bier-Klischees zu brechen, gründete sie am 08.03.2022, am internationalen, feministischen Kampftag, ihr eigenes Unternehmen.

Gebraut wird das Craft Bier in der Braumanufaktur Schalken in Wien Ottakring. Mit Anna und Roland hat Sophie zwei verlässliche Partner:innen gefunden um gemeinsam Muschicraft auf
professionelle Beine zu stellen. Der außergewöhnlich gute Geschmack des Pale Ales und die Tatsache, dass das Thema Regionalität und Nachhaltigkeit der Brauerei wichtig sind, haben Sophie
letztlich überzeugt das Bier dort brauen zu lassen. Zusätzlich war es ein großer Pluspunkt, dass mit Anna auch eine weibliche Person in der Brauerei vertreten ist.

In der Auswahl ihrer Kooperationspartner:innen achtet Sophie stark darauf, dass die jeweilige Person/ Organisation/ Firma ebenfalls feministische Werte vertritt. Außerdem werden 10 Cent pro verkaufter Bierflasche an den Verein der autonomen Frauenhäuser gespendet.

Die Schalken stellen sich vor:

Die Braumanufaktur Schalken, die zweitgrößte Brauerei Ottakrings ;), produziert seit 2017 verschiedenste Bierstile unter anderem Pale Ale, Bio Zwickl oder Indian Pale Ale. Neben unserem
Standardsortiment brauen wir auch immer wieder Spezialbiere wie zum Beispiel: ein Pumpkin Pie Ale als Herbstspecial.

Mit der Passion für gutes Bier gründete 2017 Roland Schalken die Braumanufaktur Schalken. Tatkräftig unterstützt wird er dabei von Anna Haider. Aktuell wird noch im 16. Wiener Gemeinde
Bezirk produziert, im Juni 2022 übersiedelt die Braumanufaktur in den Ölhafen Lobau, somit fließt demnächst neben Öl auch bald Bier im Naturschutzgebiet Lobau. Neben zusätzlichen Bierstilen in
Bio-Qualität ist auch ein alkoholfreies Bier in Planung.

Aktuell umfasst unser Standardsortiment fünf Biersorten:

  • Bier (Helles) – süffiges klassisches Bier mit angenehmer Hopfenbitter-Note
  • Bio Zwickl – naturtrüb, blumig und leicht fruchtig
  • Gemeindebrau (Wiener Lager) – bernsteinfarbenes Wiener Lager mit einer dezent ausgeprägten „brotigen“ Malznote
  • OPA (Ottakring Pale Ale) – hopfenaromatisch, fruchtig, tropical, Maracuja in der Nase und am Gaumen
  • IPA (India Pale Ale) – kräftig, angenehm bitteres und fruchtiges IPA
  • „Ich möchte ein gesundes Unternehmen aufbauen, angelehnt an meine feministischen Vorstellungen, das organisch wächst. Es wäre einfach so super wenn ich diesem turbokapitalistischen System etwas entgegen setzen könnte, in dem ich ein Unternehmen führe, das nachhaltig und sozial aber trotzdem erfolgreich wirtschaftet. Ich, bzw. viele von uns wissen, dass
    die aktuelle Ausbeutung der Welt so nicht weitergehen kann. Vielleicht inspiriere/ motiviere ich durch Muschikraft auch andere Menschen ähnliches zu wagen.“ – Sophie Tschannett

Feminismus ist unser aller Bier, Prost!

whiskymuseum.at
Logo