5 empfehlenswerte Eisweine für Weihnachten

Weihnachten ist die schönste Zeit im Jahr. Hier dürfen Kekse, Plätzchen, Stollen, sowie die Weihnachtsgans auf keinen Fall fehlen. Die große Frage ist jedoch, welchen Wein man für das Fest besorgen soll. Es gibt eine Faustregel, die bei der Auswahl des Weines zu beachten ist.

Eiswein Ernte, Herstellung, Produktion – Deutsches Weininstut – Youtube Kanal

Die jeweilige Geschmacksrichtung benötigt den passenden Wein

Weine weisen verschiedene Aromen auf und können aus diesem Grund nicht mit jeder Mahlzeit kombiniert werden. Es geht also um die vier Geschmacksrichtungen salzig, bitter, sauer und süß.

Die Kombinationen sollten miteinander kombinieren und dazu muss auf die dominierende Note geachtet werden. Zum Beispiel kann man keinen roten Burgunder mit Brokkoli servieren, da beide bitter vom Geschmack sind. Eine weitere unpassende Kombination wäre sauer mit bitter. Es sollte also kein Domina zu bitteren Salaten serviert werden.

Harmonisch Weinkombinationen wären:

  • Süße Spätlesen mit vegetarischen Gerichten (süß&bitter)
  • Süße Spätlesen mit deftigem Wild (süß&salzig)
  • Scheurebe zu Innereien (salzig&sauer)
  • Süße Spätlesen mit Sauerbraten (süß&sauer)
  • Liebliche Weine zu Kuchen (süß&süß)
  • Scheurebe mit vegetarischen Gerichten (salzig&bitter)

Geheimtipp Eiswein

Eiswein ist eine seltene Spezialität, die aus gefrorenen Trauben hergestellt wird. Eiswein wurde erst um 1830 in Winzer entwickelt. Man munkelt, dass sogar die Römer schon Eiswein getrunken hatten und diesen in Germanien im Überfluss produzierten.

  • Eiswein ist karamelliert-süß und gehört somit zu den Prädikatsweinen aus einer Beeren- und Trockenbeerenauslese.
  • Wie er erzeugt wird, hängt stark davon ab, wann der Frost beginnt. Die Erderwärmung hat viele Dinge verändert, sodass die Wintermonate milder ausfallen und es immer schwerer wird, Eiswein herzustellen.
  • Die Temperaturen sollten hier nämlich unter den Gefrierpunkt fallen. Deshalb ist Eiswein allgemein teuerer als andere Weinsorten. Er wird außerdem nur von Profi-Weingütern produziert, sodass der Eiswein nie als Billigprodukt erhältlich ist und nur zu besonderen Anlässen getrunken wird.

Eiswein wird hauptsächlich in Österreich, in Deutschland und in der Schweiz hergestellt. In diesen Ländern ist es nämlich deutlich kälter und die Bedingungen für eine Eisweinherstellung optimaler. Kanada und die USA machen bei der Herstellung ebenfalls mit.In Nordamerika ist es meistens so kalt, dass sich keine Edelfäule bilden können und aus diesem Grund gibt es dann auch keinen Honigton, was den Eiswein erst so besonders macht.

Der Alkoholgehalt liegt bei einem 13 Prozent Volumen. Das liegt daran, dass die Bären noch nicht verschrumpelt sind und der Most dann weniger konzentriert ist. Es gibt verschiedene Sorten von Eiswein.

Meist wird Eiswein aus Gewürztraminer, Welschriesling, Scheurebe, Riesling und grünem Veltliner gewonnen. Er schmeckt deshalb fruchtig, süß bis exotisch. Kombiniert wird dieses besondere Getränk mit Blauschimmelkäse oder verschiedenen Desserts, die gerne im Sommer gegessen werden.

In Europa sind rote Eisweine eine Seltenheit, in Kanada dagegen nicht. Der Wein kann 15 Jahren in den Flaschen aufbewahrt werden. Die Flaschen sollten dafür allerdings liegend gelagert werden. Der Raum muss auch dementsprechend dunkel und kühl sein.

Die besten Eisweine im Überblick

Whistler Riesling Eiswein

Dieser Eiswein kostet knapp 50 Euro und kommt aus Kanada. In Okanagan Valley wurde er hergestellt. Der Wein ist hoch konzentriert, mit geschmacksintensiven Aromen. Oft wird dieses Getränk auch als flüssiges Gold bezeichnet. Ursprünglich wurde der Whistler Eisweinn für die Olympischen Spiele im Jahre 2010 hergestellt.

  • Der Wein hat außerdem einen hohen Säuregehalt, sodass es eine Balance zwischen Süße und Säure gibt.
  • Die Flasche beinhaltet 375 Milliliter mit einem Alkoholgehalt von 12,6 Prozent. Noten von Zitrone, Grave, Geissblatt und Honig lassen einen an Weihnachten verzaubern. Generell wird der Whistler Eiswein zu Desserts empfohlen

Blue Nun Eiswein aus Rheinhessen

Dieser Wein hat einen Alkoholgehalt von 7 Volumenprozent und enthält Schwefeldioxid. Familie Langgut ist für die Herstellung verantwortlich und bietet ihre Sortimente in Spanien, Italien, Frankreich und in Deutschland an. Die Flasche enthält 500 Milliliter und wurde bei eisiger Kälte geerntet. Es handelt sich um einen Deutschen-Prädikatswein, was am besten zu Desserts serviert wird. Der Preis liegt bei 30 Euro pro Flasche

Nachtgold Eiswein

Dieser Eiswein kommt aus Rheinhessen und hat einen 9,5 Alkohol Volumenprozent. Es enthält Sulphite und Schwefeldioxide. Der Geschmack ist edelsüß, da die Trauben bei Minus sieben Grad in den frühen Morgenstunden geerntet wurden. Die Flasche ist schwarz mit goldener Beschriftung – passend zu Weihnachten.

WasaRidge Cabernet Franc Eiswein

Dieser kanadische Eiswein kommt aus Niagara Peninsula und hat einen stolzen Preis von 50 Euro. Das süßliche Aroma ist aus einer Mischung aus Kirschen, Preiselbeeren und Erdbeeren entstanden. Am Gaumen bemerkt man einen leicht pfeffrigen Geschmack, um die Süße auszugleichen. Generell wird dieser Wein zu Süßspeisen empfohlen. Die Flasche beinhaltet 375 Milliliter mit einem Alkoholgehalt von 11 Volumenprozent.

Brezt Gewürztraminer Eiswein

Aromen von Rosen, Lidschi, Blütentönen und Honig macht diesen Eiswein so besonders. Die Fruchtsäure sorgt für Erfrischung, der noch eine Weile am Gaumen nachhallt. Der Wein wird als Dessertwein oder Aperitif serviert; passt aber auch hervorragend zu pikanten Käsespezialitäten. Der Wein kommt aus Bechtolsheim, enthält einige Sulphite und weist einen Flascheninhalt von 375 Milliliter auf. Für Weihnachten das perfekte Mitbringsel.

Fazit

Eiswein eignet sich für das Weihnachtsessen am besten, weil es eine besondere Weinsorte ist, die mit ihren süßlichen Aromen perfekt zur Nachspeise passen. Außerdem hat Eiswein einen niedrigen Alkoholgehalt mit einer hohen Konzentration, sodass er gleichzeitig konserviert ist und länger haltbar bleibt. Jeder mit einem süßen Gaumen wird diesen Wein lieben.

whiskymuseum.at
Logo