Steinhorn Spirits – Die Steiner Bros. Destillerie am Wagram

Die Steiner Bros. und ihre Steinhorn-Spirits: Preisgekrönter Gin und Absinth vom Wagram

Das Gin-Brennen liegt den Steiner-Brüdern wohl im Blut, entstammen sie doch einer Dynastie von Alkoholproduzenten. Die Ururgroßeltern, verarmte Landadelige aus Schlesien, tingelten als fahrende Händler durch die Lande. Sie wurden in den 1880ern am niederösterreichischen Wagram sesshaft, kauften einen Bauernhof mit Weingärten und Obstbäumen im kleinen Ort Ruppersthal und wurden dort zu begeisterten Winzern, Greißlern und Schnapsbrennern.

Ok, Schwarzbrenner.

An diesem Ort liegt nun die Wirkungsstätte der Steiner Bros., Johannes und Martin Steiner, an dem sie im 60-Liter-Kupferkessel im Pot-Still-Verfahren destillieren. Der Überlieferung nach experimentierte bereits der Ururgroßvater in seiner damaligen Destille mit Kräutern aus dem eigenen Garten.

Der dort produzierte Alkohol, wohl ein Vorläufer des Steinhorn Gin, soll sich besonderer Beliebtheit erfreut haben und es gar bis in die vornehmen Wiener Salons des Fin de Siècle geschafft haben.

Kontakt

2017: Start mit großen Zielen

Nach vielen Generationen, die sich mit Wein- und Schnapsproduktion beschäftigten, verdient die aktuelle Generation ihr Geld mit Softwareentwicklung, Digitalisierung und Mechatronik. Der Alkoholproduktion sind die Steiner-Brüder aber mit Leidenschaft treu geblieben. Sie sind im Jahr 2017 mit dem hehren Ziel gestartet, den besten österreichischen London Dry Gin zu produzieren, haben aber im Traum nicht daran gedacht, dass dieses Ziel schon nach weniger als einem Jahr erreicht und vom renommierten Gourmet-Magazin Falstaff bestätigt werden sollte:

Bei der Falstaff Gin Trophy 2018 konnte Steinhorn Gin bei der Blindverkostung eine Jury aus anerkannten Spirituosenexperten überzeugen und erhielt mit 94 Punkten die höchste vergebene Wertung und wurde damit bester Gin Österreichs sowie zweitbester Gin in der internationalen Kategorie London Dry Gin.

Steiner Bros in der Distille @Work

2019: Steinhorn Gin bekommt Geschwister

Im Jahr 2019 wurde die Produktion um einen Sloe Gin namens Steinhorn Sloe erweitert. Dieser wird auf Basis des preisgekrönten Steinhorn Gin hergestellt, die handgepflückten Schlehen aus der Region nehmen in diesem ein mehrmonatiges Bad. Ebenfalls im Jahr 2019 wurde ein Liqueurwein gekeltert, die Trauben eines befreundeten Winzers aus Ruppersthal wurden dabei mit Branntwein fortified. Gereift in Holz und gelagert in Stahl ist dieser Steinhorn Vin erstmals 2021 erhältlich, streng limitiert auf gut 100 Flaschen. Sloe und Vin sind aufgrund der Limitierung exklusiv im Online-Shop der Bros. unter www.steiner.store erhältlich.

2021: Bester Gin der Falstaff Spirits Trophy!

  • Bei der Falstaff Spirits Trophy 2021 erzielte Steinhorn Gin sensationelle 96 Punkte. Dies bedeutete nicht nur den ersten Platz in der Kategorie London Dry Gin, die Brüder stellten mit Steinhorn Gin den bestbewerteten Gin im gesamten Bewerb und wurden in die Top-10-Spirituosen der Spirits Trophy aufgenommen.
  • Ebenfalls im Jahr 2021 wurde nach mehr als zweijähriger Entwicklungszeit Steinhorn Fee, ein feiner Absinth, erstmals in Flaschen gefüllt. Auch dieser konnte mit 92 Punkten den Sieg in der Kategorie Absinth einfahren.

Und so schließt sich der Kreis: Was im ausgehenden 19. Jahrhundert die Salons waren, sind heute die hippen Bars. Und selbstverständlich ist Steinhorn Gin in gut sortierten Bars in ganz Österreich erhältlich. Vertrieben wird über den eigenen Online-Shop www.steiner.store sowie über Vertriebspartner in ganz Österreich, exportiert wird nach Deutschland und Belgien.

Steinhorn Gin, das Meisterstück der Steiner Bros.

Steinhorn Gin ist bewusst als klassischer London Dry Gin angelegt und enthält Wachholder, Koriander, Holunderbeeren und viele weitere Botanicals, seinen charakteristischen Geschmack verleihen ihm unter anderem Melisse und Rosmarin. Viele der Zutaten stammen dabei aus dem eigenen Garten und aus der Region Wagram. Nicht alle Ingredienzien werden verraten, wohnt doch jedem Einhorn eine geheimnisvolle Aura inne. Neben Anmut und Reinheit durch die liebevolle Umsetzung der Rezeptur geben dem Gin 44 % Alkohol Kraft und Stärke. Stark und anmutig wie ein Einhorn!

Steinhorn Gin von den Steiner Bros

Tasting Notes:

Durchgängig starke Wacholdercharakteristik, Zitrusnoten in der Nase, ausgewogener Geschmack eines klassischen London Dry Gin, kräutrig-wohlige Wärme im Abgang. Angenehme Milde bei 44 Volumsprozent Alkohol.

Trinkempfehlung für den Steinhorn Gin

Steinhorn Gin empfiehlt sich zum pur trinken. Der Masterdistiller trinkt ihn pur auf Eis mit einem Rosmarinzweig im Tumbler. Mit trockenem, feinem Tonic mit hohem Chinin-Gehalt und leichten Zitrusnoten kann ein großartiges Gin Tonic kreiert werden.

Auszeichnungen:

  • Falstaff Spirits Trophy 2021: 96 Punkte (bester Gin im Bewerb)
  • Falstaff Gin Trophy 2018: 94 Punkte (bester Gin Österreichs und zweitbester international)
  • ÖGZ-Gold 2019
  • Word Gin Awards 2019: Silver

Steinhorn Sloe, ein Sloe Gin auf Basis von Steinhorn Gin

Steinhorn Sloe wird auf Basis des preisgekrönten Steinhorn Gin hergestellt. Hierzu werden Schlehen aus der Region handgepflückt. Nach mehrwöchiger Mazeration der Schlehen und der Zugabe weiterer Botanicals entsteht ein Sloe Gin mit 28 % Alkohol, der den originären Charakter von Steinhorn Gin wunderbar in Szene setzt.

Steinhorn Sloe Gin

Steinhorn Sloe ist streng limitiert, heiß begehrt und über den Online-Shop der Steiner Bros. unter www.steiner.store erhältlich. Verfügbar ist der Sloe Gin der Steiner Bros. zumeist ab Dezember bis in den späten Frühling des jeweiligen Jahres.

Tasting Notes:

Fruchtig und herb, in der Nase Zitrusnoten, leichte Süße am Gaumen. Die unverkennbaren Aromen des Steinhorn Gin dosiert im Hintergrund.

Trinkempfehlung:

Pur auf Eis ist Steinhorn Sloe immer ein Genuss, wer es herber mag, kann ihn mit Tonic oder – weniger herb – mit Soda mischen und einer Zitronenzeste dekorieren. Weitere Mix-Empfehlungen: Sloe-Fizz (hier wird der Gin-Fizz zu gleichen Teilen mit Steinhorn Gin und Steinhorn Sloe gemacht) oder der Cocktail mit dem verheißungsvollen Namen Sloegasm: 3 cl Steinhorn Sloe werden in eine Champagnerschale gefüllt und mit trockenem Champagner aufgegossen.

Auszeichnungen:

  • ÖGZ-Gold 2021

Steinhorn Fee, der Absinth der Steiner Bros.

Es war einmal eine grüne Fee, die den Steiner Bros. erschien und der Wünsche drei versprach. „Wermutkraut, Anis und Fenchel“, antworteten die Brüder. Im Nu verzauberte sich das Steinhorn in einen feinen Absinth mit natürlichem Grün vom heimischen Ysop.

Steinhorn Fee – Absinth

So erklärt die Legende die Entstehung von Steinhorn Fee, dem Absinth der Steiner-Brüder. Die Geschichte in einer Welt ohne Fabelwesen wie Feen und Einhörner liegt nicht weit davon entfernt: Die Idee zu Steinhorn Fee kam bei Spaziergängen durch die sanften Weinhügel nahe der Steiner Bros. Distillery im niederösterreichischen Weinort Ruppersthal. Dabei entdeckten die Bros. die graugrüne Pflanze Artemisia absinthium, besser bekannt als Wermutkraut, mit seinem berüchtigten Wirkstoff Thujon.

Das Wermutkraut wurde im eigenen Kräutergarten kultiviert und die Ernte am Dachboden getrocknet. Gemeinsam mit den Absinth-typischen Kräutern Anis und Fenchel sowie einer Reihe weiterer Botanicals entsteht in der 60-Liter-Kupferdestille Steinhorn Fee. Für die smaragdgrün schillernde Farbe sorgen natürlicher Ysop und pontischer Wermut, der Alkoholgehalt liegt bei 60 %.

Tasting Notes:

In der Nase dominieren Anis und ein Hauch von Wermut. Am Gaumen verdichtet sich die Komplexität der vielen Zutaten zu einer expressionistischen Vielfalt an Geschmäckern. Nach einer Weile gesellt sich die bittere Note des Wermuts langsam dazu. Im kräuterdominierten Abgang hinterlässt Steinhorn Fee wohlige Wärme.

Trinkempfehlung:

Absinth ist eine sehr hochprozentige Spirituose und wird üblicherweise nicht pur getrunken, sondern mit eiskaltem Wasser verdünnt, wobei der sogenannte Louche-Effekt eintritt, der die smaragdgrüne Steinhorn Fee milchig einfärbt. Im Laufe der Zeit haben sich 3 Rituale herausgebildet: Swiss-Style (ca. 3 cl Absinth ins Glas, im Verhältnis von ca. 1:3 mit eiskaltem Wasser auffüllen), French Style (auf das mit Absinth befüllte Glas wird ein Zuckerwürfel auf einem Absinthlöffel platziert und dieser tröpfchenweise mit eiskaltem Wasser aufgelöst) und Bohemian Style, der in Prager Bars kreiert wurde (hierbei wird der Zuckerwürfel am Absinthlöffel mit Absinth beträufelt und entzündet, danach mit eiskaltem Wasser abgelöscht).

Auszeichnungen:

  • Falstaff Spirits Trophy 2021: 96 Punkte (Sieger der Kategorie Absinth)

Steinhorn Vin, der Liqueurwein

Gelber Muskateller trifft Branntwein: Der Basiswein wurde aus Trauben der Region Wagram des Jahrgangs 2019 vom Weinhof Thomas Stopfer aus Ruppersthal gekeltert. Fortified mit Branntwein, geküsst von der Magie des Steinhorns, gereift in Holz, gelagert in Stahl. Ende des Jahres 2021 wurde diese Köstlichkeit in Flaschen gefüllt. Steinhorn Vin hat 19 % Alkohol, ist auf gut 100 Flaschen limitiert und exklusiv im Shop der Steiner Bros. unter www.steiner.store erhältlich.

Steinhorn Vin – Likörwein

Trinkempfehlung:

Der Liqueurwein Steinhorn Vin eignet sich wunderbar als Aperitif und als Speisenbegleiter, besonders für scharfe Gerichte, Desserts und Käse. Steinhorn Vin kann auch den krönenden Abschluss einer Verkostung hochwertiger Weine bilden.

Bezugsquellen für Steinhorn Spirits – Online Shop steiner.store

Alle Steinhorn-Spirits sind über den Online-Shop auf der Webseite der Steiner Bros. www.steiner.store erhältlich. Zusätzlich gibt es Geschenkverpackungen und Zusatzartikel wie gebrandete Jigger. Versendet wird innerhalb Österreichs.

Vertriebspartner von Steinhorn Gin und Steinhorn Fee gibt es in ganz Österreich, die aktuelle Liste dazu findet man ebenfalls auf www.steiner.store.

Steinhorn Gin wird auch nach Deutschland und nach Belgien exportiert, die Importpartner sind ebenfalls auf der Webseite der Steiner Bros. angeführt.

Visit the Steiner Bros.! –  Verkostung & Small Talk

Der Lössguide, ein zertifizierter Kellergassenführer aus dem Ort Ruppersthal, bietet eine Tour an, in der auch die Steiner Bros. an ihrer Wirkungsstätte besucht werden – inkl. Steinhorn Gin Verkostung, Small Talk mit den Steiner Bros. und Gin Tonic. Die Termine finden sich auf der Webseite www.lössguide.at

whiskymuseum.at
Logo